Straßeneck, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Straßenecks · Nominativ Plural: Straßenecks
WorttrennungStra-ßen-eck (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

dunkel herumlungern herumstehen lauern zugig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßeneck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am späten Nachmittag ging Mo mit ihr essen, in einem kleinen Restaurant, nur wenige Straßenecken entfernt.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 250
Dieses Jahr sind es mehr als vierzig, strategisch an den Straßenecken postiert.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.1999
Sie würde wohl mit einem Taxi die zwei Straßenecken zurück zu Bo fahren müssen.
Jentzsch, Kerstin: Iphigenie in Pankow, Erfurt: Desotron Verl.-Ges. 1998, S. 103
Die übrigen Tempel der Stadt sind meist klein, sie befinden sich häufig an Straßenecken im Schatten hoher Häuser.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Das Heim, das zu dieser Station gehört, liegt ein paar Straßenecken weiter.
Die Zeit, 01.11.1985, Nr. 45
Zitationshilfe
„Straßeneck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Straßeneck>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßendurchbruch
Straßendreck
Straßendorf
Straßendirne
Straßendecke
Straßenecke
Straßenfahrer
Straßenfahrzeug
Straßenfeger
Straßenfertiger