Straßendurchbruch

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStra-ßen-durch-bruch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich muß da schon mal ein Geschäft dem geplanten Straßendurchbruch weichen.
Die Zeit, 19.12.1986, Nr. 52
Der Fremdenstrom, den Trier erwartet, zwingt die Stadt schon jetzt zu Straßendurchbrüchen.
Die Zeit, 27.03.1959, Nr. 13
Ab 1833 wurden Kathedrale und Bahnhof durch weitere Straßendurchbrüche übersichtlich daran angebunden.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14102
Einen Straßendurchbruch von Nord nach Süd hatte der Architekt und Städteplaner Martin Mächler (1881 bis 1958) lange vor 1933 gefordert und angeregt.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2004
Zitationshilfe
„Straßendurchbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Straßendurchbruch>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßendreck
Straßendorf
Straßendirne
Straßendecke
Straßendealer
Straßeneck
Straßenecke
Straßenfahrer
Straßenfahrzeug
Straßenfeger