Stockhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStock-haus
WortzerlegungStock1Haus
eWDG, 1976

Bedeutung

historisch Gefängnis, Kerker

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen Tag vor seiner Hochzeit verstarb der unter Spionageverdacht stehende Gesandte in einem Stockhaus der Dänen.
Der Tagesspiegel, 05.09.2003
Staatsanwalt Detlef Stockhaus sprach in seinem viereinhalbstündigen Plädoyer von einer "kaltblütigen Tötung aus niedrigen Beweggründen".
Die Welt, 05.07.2000
Zu höfischen Gitarre- und Celloklängen werden Eglé (Nermina Kukic), Azor (Holger Stockhaus), Adine (Saskia Schwarz) und Mesrin (Henning Baum) den gaffenden Salonvoyeuren vorgeführt - nackt.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.1996
Zitationshilfe
„Stockhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stockhaus>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stockhaar
Stockgriff
stockfremd
Stockflöte
stockfleckig
stockheiser
Stockhieb
Stockholz
stockig
Stockjobber