Stippvisite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStipp-vi-si-te (computergeneriert)
WortzerlegungstippenVisite
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich kurzer Besuch
Beispiele:
eine Stippvisite beim Nachbarn, nach Berlin, ins Ausland machen
auf unserer Stippvisite besuchten wir auch den neuen Zoo der Stadt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

stippen · Stippe · Stippvisite
stippen Vb. ‘stechen, leicht anstoßen, eintauchen, eintunken’, Übernahme (16. Jh.) von mnd. mnl. stippen ‘in etw. stoßen, einen Punkt machen, tüpfeln, eintauchen’, nd. md. nl. stippen (auch ‘sich eine Sache aneignen’, wohl aus ‘durch Eintunken erwerben’) in die hd. Literatursprache. Vgl. iteratives nl. stippelen ‘punktieren’, woraus engl. to stipple. Die Verben stellen sich wie ↗steppen (s. d.), das zugehörige Substantiv mnd. stippe, stip, mnl. nl. stip ‘Punkt, Tupf, Hautfleck’ und darauf beruhendes nhd. (nordd. md.) Stippe f. ‘Stich, Punkt, Fleck’ (17. Jh.), dann auch ‘Tunke’ (18. Jh.) mit Intensivgemination zu ie. *(s)teib-, einer Labialerweiterung der Wurzel ie. *(s)tei- ‘spitzig’ (s. ↗stechen). Geläufig ist das Kompositum Stippvisite f. ‘kurzer Besuch’ (18. Jh.), zu nd. Stipp ‘Punkt, kurzer Zeitpunkt, Augenblick’. In der Bedeutung ‘nähen’ folgt frühnhd. (15. Jh.), mnd. stippen sowie nl. stippelen verwandtem ↗steppen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kurzbesuch · Stippvisite  ●  ↗Husch  ugs., regional
Oberbegriffe
  • (jemandes) Erscheinen · (jemandes) Kommen · ↗Besuch · ↗Visite
Assoziationen
  • (einen) Kurzbesuch abstatten  ●  auf einen Husch zu jemandem gehen  ugs., regional, variabel · auf einen Sprung vorbeikommen  ugs. · kurz reinspringen (bei)  ugs.
  • (kurz) den Kopf zur Tür hereinstecken (um etwas zu fragen) · den Kopf hereinstecken · kurz hereinschauen  ●  den Kopf durch die Tür stecken  auch figurativ · den Kopf reinstecken  ugs. · kurz reinschauen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besuch Bundeskanzler Hansestadt Hauptstadt Heimat Heimatstadt Höhepunkt Kanzler Nachbarland absolvieren abstatten beenden begnügen dreitägig eintreffen eintägig einwöchig gelegentlich kurz lohnen nutzen regelmäßig reisen unternehmen vorbeikommen zurückkommen zweitägig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stippvisite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bleiben ohnehin nur rund zehn Minuten, eher also eine Stippvisite.
Der Tagesspiegel, 26.06.2000
Vielleicht geht es ihnen lediglich um eine kleine experimentelle Stippvisite.
Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35
Ob hieraus unter den Damen das Wort Stippvisite entstanden ist, das wissen sie nicht.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19466
Nun, bisher hat sein Arbeitgeber auch noch nie etwas von unseren Stippvisiten bemerkt.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 302
Nachdem das Zelt aufgeschlagen und das Essen abgekocht ist, wird man seinem Nachbarn eine Stippvisite abstatten.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19264
Zitationshilfe
„Stippvisite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stippvisite>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stippigkeit
stippig
stippen
Stippe
Stippbesuch
Stipulation
stipulieren
Stirn
Stirnader
Stirnband