Stimmungsmalerei

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStim-mungs-ma-le-rei
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch malen (Lesart 1 b)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es fehlt der expressive Überschwang, es fehlt auch das Moment der Stimmungsmalerei.
Die Zeit, 12.10.1962, Nr. 41
Der Regisseur hätte eher auf klare Haltungen denn auf Stimmungsmalerei orientieren sollen.
Neues Deutschland, 05.01.1984
Seine sehr persönliche Erzählungskunst verbindet sensitive Stimmungsmalerei mit überraschender Wucht der Gestaltung.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 05.03.1915
Außer durch warm empfundene Melodik zeichnet sie sich durch reizvolle poetische Stimmungsmalerei und durch einen bezaubernden Humor aus.
Broder, Nathan: Hill. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 43825
Wallberg verschiebt die Klangbalance weg von romantischer Grübelei, er hält sich nicht auf mit emotionalem Aufruhr, verzichtet auf hypertrophe Stimmungsmalerei.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2000
Zitationshilfe
„Stimmungsmalerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stimmungsmalerei>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stimmungsmacher
Stimmungsmache
Stimmungslyrik
Stimmungslage
Stimmungskulisse
stimmungsmäßig
Stimmungsmusik
Stimmungsnovelle
Stimmungsschilderung
Stimmungsschwankung