Stimmigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStim-mig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungstimmig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Folgerichtigkeit · ↗Logik · Stimmigkeit · logische Korrektheit
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Balance Berechenbarkeit Beweis Detail Komposition Konsequenz Kriterium Proportion Sehnsucht Zweifel achten atmosphärisch gewiss historisch inner logisch prüfen psychologisch ästhetisch überprüfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stimmigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ergäbe sich kompositorische Stimmigkeit über das ganze Werk hinweg.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2004
Von daher rührt eine auffallende Art von Stimmigkeit der Szenen.
Die Welt, 04.01.2003
Daneben fällt jedoch gelegentlich eine starke Stimmigkeit der Satztechnik auf.
Meyer, Ernst Hermann: Diessener. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 22783
Propaganda hatte in solchen Zusammenhängen für die zweckgerechte Stimmigkeit der Rahmenbedingungen zu sorgen.
Ranke, Winfried: Propaganda. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 100
Für andere könnte »Fortschritt« Vereinheitlichung und Harmonie bedeuten, möglicherweise sogar auf Kosten der empirischen Stimmigkeit.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 37
Zitationshilfe
„Stimmigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stimmigkeit>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stimmig
Stimmhöhe
stimmhaft
Stimmgewirr
Stimmgewinn
Stimmittel
Stimmkraft
stimmkräftig
Stimmkreuzung
Stimmlage