Steuerkonzept, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Steuerkonzept(e)s · Nominativ Plural: Steuerkonzepte
WorttrennungSteu-er-kon-zept (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesfinanzminister Bundesregierung Bundestagswahlkampf Eckpunkt Entlastung Fraktionsvize Korrektur Umsetzung Union Unionspartei ausgewogen beschlossen dreistufig durchgerechnet eigen einbringen erarbeiten gemeinsam gerecht liberal radikal rot-grün schlüssig sozialdemokratisch umfassend umstritten vorgelegt vorgestellt vorlegen ökologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuerkonzept‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch schloss er ein einheitliches Steuerkonzept der Union nicht aus.
Der Tagesspiegel, 08.01.2004
Es gehe gar nicht so sehr um das richtige Steuerkonzept.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.2000
Für eine Politik, die marktwirtschaftlichen Prozessen eh nicht traut, ist dieses Steuerkonzept konsequent - aber auch nur für sie.
Die Welt, 26.02.2000
Der Regierung blieb keine Wahl, sie akzeptierte das grüne Steuerkonzept.
Die Zeit, 01.02.1993, Nr. 05
Schließlich - und das ist die beste Nachricht - will man gemeinsam ein neues Steuerkonzept finden.
Bild, 26.02.1999
Zitationshilfe
„Steuerkonzept“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Steuerkonzept>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuerknüppel
Steuerklasse
Steuerkarte
Steuerkanal
Steuerkabel
Steuerkraft
Steuerlast
Steuerlehre
Steuerleine
Steuerleistung