Sternenglanz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSter-nen-glanz (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier geht es nicht nur um Küchen im Sternenglanz, sondern um die für ihre Region typischen Lokale.
Die Welt, 26.11.2005
Aber die Autorin ist weniger interessiert an den Gestalten als am Sternenglanz ihrer Wortwahl.
Die Zeit, 24.09.2001, Nr. 39
Noch immer steht der Himmel im Sternenglanz, gekrönt von der Mondsichel.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2000
Unter der Rialtobrücke singt er im Mondenschein bei Sternenglanz von Sonne und Liebe.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.2002
Zitationshilfe
„Sternenglanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sternenglanz>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sternengigant
Sternengefunkel
Sternenflotte
Sternenfirmament
Sternenbanner
Sternengucker
sternenhell
Sternenhimmel
Sternenkind
sternenklar