Sterbegeldversicherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSter-be-geld-ver-si-che-rung
WortzerlegungSterbegeldVersicherung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Tode ist hier jedermann zu Pferd, sofern er eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen hat.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.2000
Von einer Sterbegeldversicherung raten die Berliner Warentester dagegen eher ab.
Die Welt, 01.03.2005
Wer für sich ein aufwändigeres Begräbnis wünscht, aber weder selbst Vermögen hat noch die Familie belasten will, sollte eine freiwillige Sterbegeldversicherung abschließen.
Der Tagesspiegel, 16.11.2002
Als Beispiel nannte die SPD-Sozialpolitikerin private Sterbegeldversicherungen oder die Absicherung vor Krankheiten auf Auslandsreisen.
Die Welt, 04.01.2003
Zitationshilfe
„Sterbegeldversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sterbegeldversicherung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterbegeld
Sterbegeläute
Sterbegeläut
Sterbegebet
Sterbefall
Sterbegemach
Sterbegewand
Sterbeglocke
Sterbehaus
Sterbehelfer