Steinkrug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStein-krug (computergeneriert)
WortzerlegungSteinKrug

Thesaurus

Synonymgruppe
Bierbembel · ↗Bierkrug · ↗Bierseidel · ↗Humpen · ↗Maß · ↗Maßkrug · ↗Schnelle · ↗Seidel · Steinkrug  ●  ↗Henkel  berlinerisch · Augenkanne  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier trinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steinkrug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf hölzernen Bahnen müssen sie die Steinkrüge mindestens zwei Meter weit schubsen.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.2001
Die Kellnerin brachte dazu gleich einen großen Steinkrug mit Bier.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 29
Dafür sorgt schon der kräftige Rotwein, der in Steinkrügen herumgereicht wird.
Die Zeit, 05.03.1982, Nr. 10
Für den herzhaft-fröhlichen Trinker empfiehlt sich also ein Steinkrug, für den besinnlich-gemütlichen Genießer das Glas.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 255
Bei dieser unruhigen Beleuchtung hantierten wir eifrig mit großen Steinkrügen und hohen Filzbeuteln.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6830
Zitationshilfe
„Steinkrug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Steinkrug>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinkoralle
Steinkohlezeche
Steinkohleteer
Steinkohlerevier
Steinkohleproduktion
Steinkruke
Steinkugel
Steinkult
Steinlaube
Steinlawine