Steinhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStein-haus (computergeneriert)
WortzerlegungSteinHaus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dach Dorf Fenster Garten Gasse Ziegeldach alt bauen ducken einfach flach gebaut grau hell klein massiv niedrig sieben solid säumen traditionell verlassen weiß wohnen zweistöckig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steinhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nähe der Post stehen jahrhundertealte Steinhäuser, die von Rosen berankt sind.
Die Zeit, 25.10.2012, Nr. 43
In seinem kleinen Steinhaus hat er mit Frau Ida glückliche Jahre verbracht.
Bild, 02.12.1998
Last um Last wurde von der Mole in die Steinhäuser geschleppt und dort noch einmal befühlt, noch einmal geprüft und bestaunt.
Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 200
Eine Sekunde später brachte er auf dem offenen Platz vor dem alten Steinhaus den Wagen zum Stehen.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 932
Viele der älteren Steinhäuser und Höfe gleichen daher kleinen Festungen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 191
Zitationshilfe
„Steinhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Steinhaus>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinhaufen
Steinhauer
steinhart
Steinhalle
Steinhalde
Steinholz
Steinholzestrich
Steinholzfußboden
Steinhummel
steinig