Steinerweichen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStein-er-wei-chen
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich zum Steinerweichenherzzerreißend
Beispiele:
ein Anblick zum Steinerweichen
sie heulte zum Steinerweichen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon in dieser Szene ist dieser Stein zum Steinerweichen gut.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2003
Und dann fängt Nina tatsächlich an, den Text zum Steinerweichen zu zersingen.
Die Zeit, 25.12.1995, Nr. 52
Auch der linke Arm schien nicht mehr recht stabil, und der Sockel war feucht zum Steinerweichen.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002
Crowe hat deutlich Gewicht reduziert, um den Boxer spielen zu können, und er läßt seine verhärmten Gesichtszüge zum Steinerweichen hängen.
Die Welt, 08.09.2005
Die Männer, die am Campo San Polo Bierfässer ausladen, fluchen zum Steinerweichen.
Der Tagesspiegel, 14.01.2005
Zitationshilfe
„Steinerweichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Steinerweichen>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
steinern
steinen
Steineklopfer
Steineinfriedung
Steineinfassung
steinerweichend
Steinewälzer
Steinewerfer
Steinfall
Steinfassung