Steineklopfer

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStei-ne-klop-fer (computergeneriert)
WortzerlegungSteinKlopfer
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch klopfen (Lesart 3 a)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eindringlich zeigt seine Ausstellung, dass es diesem Maler nie darum ging, mit Bildern von Steineklopfern, Bauern und fahrendem Volk die große Revolution zu befördern.
Die Zeit, 25.10.2010, Nr. 43
Lärm und Staub erfüllen die Luft, Baumaschinen und Steineklopfer arbeiten bis in den späten Abend hinein.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2001
Als Steineklopfer, Landarbeiter und Elektriker versuchte er im Heiligen Land Fuß zu fassen, aber die Engländer warfen ihn wegen Konspiration ins Gefängnis.
Die Zeit, 14.02.1972, Nr. 07
Chabiru hießen sie, Steineklopfer, später wurde das Wort Hebräer daraus.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2003
Zitationshilfe
„Steineklopfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Steineklopfer>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steineinfriedung
Steineinfassung
Steineiche
Steindruck
Steindamm
steinen
steinern
Steinerweichen
steinerweichend
Steinewälzer