Steinchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Steinchens · Nominativ Plural: Steinchen
WorttrennungStein-chen
WortzerlegungStein-chen
eWDG, 1976 und DWDS, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Stein (Lesart 1. 3. u. 4)Quelle: DWDS, 2016
Beispiele:
ich habe ein Steinchen im SchuhQuelle: WDG, 1976
Nur wenn […] Steinchen für Steinchen zu dem großen Mosaik der Erkenntnis zusammengefügt wird [Urania1963]Quelle: WDG, 1976

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch müssen dafür in der Umsetzung viele kleine Steinchen bearbeitet werden.
Die Zeit, 30.11.2009, Nr. 48
Sie entschied sich für einen Stecker mit türkisblauem Steinchen für 55 Euro.
Bild, 03.12.2004
Kleine Steinchen hingen hier und da in ihrer Kleidung und sie streifte sie vorsichtig ab.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 333
Ich legte spitze Steinchen auf ihre Sitze und sie taten sich weh und ärgerten sich.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 82
Manchmal ist in den Steinchen des Weges ein ungeklärtes rieselndes Geräusch.
Fleißer, Marieluise: Ich reise mit Draws nach Schweden. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 408
Zitationshilfe
„Steinchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Steinchen>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinbutt
Steinbüchse
Steinbrüstung
Steinbrücke
Steinbrucharbeiter
Steindamm
Steindruck
Steineiche
Steineinfassung
Steineinfriedung