Staubgefäß

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStaub-ge-fäß (computergeneriert)
WortzerlegungStaubGefäß
eWDG, 1976

Bedeutung

Botanik Teil der Blüte, der den Blütenstaub enthält
Beispiel:
die gelben Staubgefäße der Tulpe
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gefäß · Blutgefäß · Staubgefäß
Gefäß n. ‘Behälter’, ahd. gifāʒi ‘Behälter, Schüssel’ (11. Jh.), mhd. gevæʒe ‘Schüssel, Teller, Trinkgeschirr’, aber auch ‘Kleidung, Schmuck, Ausstattung’, mnd. gevēte sowie anders gebildetes got. gafēteins ‘Kleidung’ sind mit kollektivem ge-Präfix zu dem unter ↗fassen (s. d.) dargestellten Verb gebildet. Aus dessen Ausgangsbedeutung ‘(in ein Gefäß) füllen, umhüllen, bekleiden’ erklären sich die älteren Verwendungsweisen des Substantivs. Blutgefäß n. ‘Ader’, Staubgefäß n. ‘den Blütenstaub enthaltender Teil der Blüte’ (beide 18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blüte Blütenblatt Stempel gelb

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staubgefäß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ein immerhin praktischeres System, als sie nach der Zahl ihrer Staubgefäße zu ordnen.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 183
Die kegelförmigen Rispen sind rosa, fast rot mit roten Staubgefäßen.
Der Tagesspiegel, 06.11.2004
Das Wachsen der Staubgefäße, ihre Öffnung und das Stäuben geschieht oft in wenigen Stunden.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 107
An diesem Punkt phantasiert man sich unwillkürlich die Obszönität gieriger Bienen auf lasziven Staubgefäßen herbei!
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2004
Bevorzugte Motive sind Blumen mit schwingenden Blättern und Staubgefäßen, langstielige Pflanzen, das Schwanenmotiv.
o. A.: Lexikon der Kunst - E. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 7120
Zitationshilfe
„Staubgefäß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Staubgefäß>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
staubgeboren
staubfrei
Staubfontäne
Staubfilter
Staubfeuerung
Staubgewölk
Staubglocke
Staubhemd
staubig
Staubinhalationskrankheit