Startschwierigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStart-schwie-rig-keit
WortzerlegungStartSchwierigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schwierigkeit, die sich am bzw. vor dem Beginn von etw. für jmdn., etw. ergibt

Thesaurus

Synonymgruppe
Anfangsschwierigkeit(en) · ↗Anlaufschwierigkeit(en)  ●  Startschwierigkeit(en)  Hauptform · ↗Kinderkrankheit(en)  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

anfänglich einräumen enorm erheblich gewiss kämpfen normal überwinden üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Startschwierigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu muß er aber vor allem seine häufigen Startschwierigkeiten abstellen.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1999
Die 1999 konzipierte Strategie hatte zwar Startschwierigkeiten, mittlerweile scheint sie aber aufzugehen.
Die Welt, 10.10.2003
Das sind sicherlich stolze und eindrucksvolle Zahlen einer internationalen Organisation, die nach erheblichen Startschwierigkeiten ihre Tätigkeit nun voll entfaltet hat.
Die Zeit, 06.05.1966, Nr. 19
Selbstverständlich ist sich die Bundesregierung bewußt, daß mit diesen Mitteln nicht bereits alle Startschwierigkeiten behoben werden konnten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Benzinpumpenschäden führen selten zu Stillstand, häufiger zu ungenügender Leistung, Startschwierigkeiten, Überfluten des Vergasers, Ölverdünnung.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 159
Zitationshilfe
„Startschwierigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Startschwierigkeit>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Startschuß
Startschiff
Startrecht
Startrampe
Startrakete
Startseite
Startsignal
Startsprung
Startstrecke
Startstufe