Startgeld

WorttrennungStart-geld (computergeneriert)
WortzerlegungStartGeld
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Geldbetrag, der vom Wettkampfteilnehmer (für die Deckung der Veranstaltungskosten) entrichtet werden muss
2.
gewöhnlich bei Wettkämpfen mit Berufssportlern   Geldbetrag, den der Veranstalter an den Sportler zahlt, damit dieser teilnimmt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgleichsbank Dollar Höhe Läufer Mark Mikrodarlehen Prämie Rennen Siegprämie Spende Teilnahme Turnier Veranstalter aufbringen ausschütten auszahlen betragen bezahlen decken entgangen entrichten erhalten garantieren kassieren locken ordentlich spenden zahlen Übernachtung üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Startgeld‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Startgeld beträgt 25 Euro, zu gewinnen sind bis zu 250 Euro.
Der Tagesspiegel, 02.08.2004
Dazu hatten alle Teilnehmer ein Startgeld von 80 Euro zu entrichten.
Die Welt, 06.01.2003
Aber wegen 2000 DM Startgeld werden wir nie wieder die Vorbereitung unterbrechen.
Die Welt, 01.12.2001
Für fünf Mark Startgeld kann jeder ab 16 Jahren mitmachen.
Bild, 01.07.2000
Dafür sollte ein Startgeld von 15 Euro pro Teilnehmer erhoben werden.
Die Zeit, 08.04.2008 (online)
Zitationshilfe
„Startgeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Startgeld>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Startformation
Startflagge
Startfieber
startfertig
startfähig
Startgenehmigung
Starthilfe
Starthilfekabel
Startkabel
Startkapital