Startflagge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStart-flag-ge (computergeneriert)
WortzerlegungStartFlagge
eWDG, 1976

Bedeutung

Flagge, mit der durch Senken das Zeichen zum Start, besonders zum Beginn eines Autorennens, Radrennens gegeben wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

senken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Startflagge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn am Samstag pünktlich um 16:00 Uhr die französische Startflagge fällt, dann halten sich alle 48 Starter respektvoll zurück.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2001
Die Schweinwerfer des frischen Orangehouse bestrahlen die schwarz-weiße Startflagge an der Bühnenrückwand, und schon braust Carrera los.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2002
Im Kurpark vor der Spielbank senkt sich am 24. Januar um 10 Uhr die Startflagge.
Die Zeit, 26.01.1981, Nr. 04
Am 4. Juni wurde die Startflagge gesenkt, am 18. Juni werden die neuen Segelflugweltmeister feststehen.
Die Zeit, 17.06.1960, Nr. 25
Zitationshilfe
„Startflagge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Startflagge>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Startfieber
startfertig
startfähig
Starterliste
Starterlaubnis
Startformation
Startgeld
Startgenehmigung
Starthilfe
Starthilfekabel