Stadtranderholung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStadt-rand-er-ho-lung
WortzerlegungStadtrandErholung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(von kommunalen, kirchlichen o. ä. Institutionen organisierte) Erholung am Rande einer Stadt
  besonders für Schulkinder, die während der (Sommer)ferien nicht verreisen können

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem zwölftägigen Lager soll der Platz für eine Art "Stadtranderholung" für chilenische Familien genutzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1999
Im Urlaub war ich noch nie, nur zur Stadtranderholung, weil das die Stadt Gelsenkirchen gezahlt hat.
Bild, 26.04.2001
Neukölln hält an seiner Stadtranderholung in der Freizeitstätte "Ella Kay" in Kladow fest.
Die Welt, 05.08.2004
An der Finanzierung der Aktion „Stadtranderholung für Kinder aus Notunterkünften“ beteiligt sich außer der Stadt Essen die Arbeiterwohlfahrt.
Die Zeit, 13.12.1968, Nr. 50
Die Jugendförderung des Bezirks hat noch freie Reiseplätze für Kinder von vier bis acht Jahren in den Sommerferien für die Stadtranderholung am Wannsee.
Der Tagesspiegel, 13.06.2001
Zitationshilfe
„Stadtranderholung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Stadtranderholung>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stadtrand
Stadtrad
Stadtquartier
Stadtpräsidium
Stadtpräsident
Stadtrandsiedlung
Stadtrat
Stadträtin
stadträtlich
Stadtratsfraktion