Staatenbund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStaa-ten-bund
WortzerlegungStaat1Bund1
eWDG, 1976

Bedeutung

freiwilliger Zusammenschluss von Staaten auf der Grundlage eines völkerrechtlichen Vertrags zur Erreichung bestimmter gemeinsamer Ziele, Konföderation
Beispiel:
ein lockerer, fester Staatenbund

Thesaurus

Synonymgruppe
Nationengemeinschaft · Staatenbund
Synonymgruppe
Allianz · ↗Bund · ↗Bündnis · ↗Föderation · ↗Koalition · ↗Konföderation · ↗Pakt · ↗Schulterschluss · Staatenbund · ↗Union · ↗Vereinigung · ↗Zusammenschluss
Unterbegriffe
  • Bundesrepublik von Zentralamerika · Vereinigte Provinzen von Zentralamerika · Zentralamerikanische Konföderation
  • Bund vor Gewalt · Preußischer Bund
  • Attisch-Delischer Seebund · Attischer Seebund · Delisch-Attischer Seebund
  • Militärbündnis  ●  ↗Beistandspakt  veraltet
  • Rheinische Allianz · Rheinischer Bund
  • Föderation von Rhodesien und Njassaland · Zentralafrikanische Föderation · Zentralafrikanischer Bund
  • Europäische Union  ●  ↗EU  Abkürzung
  • Granada-Konföderation · Granadinische Konföderation
  • Deutsche Union · Erfurter Union
  • Vereinigte Belgische Staaten · Vereinigte Niederländische Staaten · Vereinigte Staaten von Belgien
  • Grünberger Allianz · Grünberger Bund · Grünberger Einung · Grünberger Union
  • Golf-Kooperationsrat · Kooperationsrat der Arabischen Staaten des Golfes  ●  GCC  Abkürzung, engl.
  • Lubliner Union · Union von Lublin
  • Konföderation von Warschau · Warschauer Religionsfriede
  • Europäische Wirtschaftsgemeinschaft  ●  ↗EWG  Abkürzung
  • Christliche Koalition · Heilige Liga · Katholische Liga
  • Niederländisch-Indonesische Union · Niederländische Union
  • Pazifik-Allianz · Pazifische Allianz
  • Bund im Lande Schwaben · Schwäbischer Bund
  • Südbund · Süddeutscher Bund
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anti-Folter-Komitee Asean Bundesstaat Commonwealth Einheitsstaat Freihandelszone Föderation Ministerkomitee Mitgliedsland Nationalstaat Pressestelle Schaffung Straßburger Teilrepublik Verfassungscharta Versammlung bloß deutsch-französisch föderativ karibisch locker los mitteleuropäisch regional russisch-weißrussisch südamerikanisch südostasiatisch westafrikanisch zusammenschließen zusammenwachsen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatenbund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein lockerer Staatenbund, in dem jeder für sein eigenes Schicksal verantwortlich ist, wäre es ebenfalls.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 19
Sie entscheidet, wann sie fähig ist, aufgenommen zu werden in den größten demokratischen Staatenbund, den die Erde je gesehen hat.
Der Tagesspiegel, 28.11.2002
Dieser Bund war schon eher ein Bundesstaat als ein Staatenbund.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 167
Der »Deutsche Bund«, der mit der deutschen Bundesakte geschaffen wurde, war ein Staatenbund mit internationalem Charakter.
Nürnberger, Richard: Das Zeitalter der französischen Revolution und Napoleons. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16374
Elam war damals aber mehr ein Staatenbund als ein Bundesstaat.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9308
Zitationshilfe
„Staatenbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Staatenbund>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatenblock
Staatenbildung
staatenbildend
Staaten bildend
Staat
Staatenbündnis
Staatenfamilie
Staatengebilde
Staatengemeinschaft
Staatengruppe