Ständigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ständigkeit · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungStän-dig-keit (computergeneriert)
WortzerlegungStand1-igkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was für ein Beobachten den Charakter des flüchtigen Auftauchens und Verschwindens hat, gehört zur ursprünglichen Ständigkeit der Existenz.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 331
An dieser Ordnung, die man als das Prinzip der Ständigkeit der Gerichte zu bezeichnen pflegt, darf nicht gerüttelt werden.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 87
Bonn - Nachbesserungen an dem heftig umstrittenen Gesetz zur Eindämmung von Scheinselb- ständigkeit werden immer wahrscheinlicher.
Die Welt, 17.06.1999
Zitationshilfe
„Ständigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ständigkeit>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ständig
Standhochsprung
Standheizung
standhalten
Standhaftigkeit
Standing
Standing Crop
Standing Ovations
Standingovations
ständisch