Spurtsieg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSpurt-sieg
WortzerlegungSpurtSieg
eWDG, 1976

Bedeutung

Sport durch einen Endspurt erlangter Sieg
Beispiel:
die zweite Etappe endete mit einem Spurtsieg des Weltmeisters im Mannschaftsfahren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Etappe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spurtsieg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der 31-Jährige vom Team Gerolsteiner feierte nach 162 km einen Spurtsieg.
Der Tagesspiegel, 03.03.2005
Nach seinem mitreißenden Spurtsieg über 3000 m spielt er wieder mit dem Gedanken, nach Athen zu fahren.
Bild, 23.06.1997
Wegen des Schwierigkeitsgrades der Italien-Rundfahrt hat Cipollini nur noch wenig Chancen auf Spurtsiege.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1997
Taktisch werden Ullrich und Kollegen versuchen, das Feld zusammenzuhalten und alles für einen Spurtsieg von Zabel vorzubereiten.
Die Welt, 04.08.2000
Wegen der zehn Sekunden Zeitgutschrift hätte auch ein Spurtsieg von Rumsas in Magdeburg dessen Gesamtsieg bedeutet.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1999
Zitationshilfe
„Spurtsieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spurtsieg>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spurtschnelligkeit
spurtschnell
Spurtprämie
spurten
Spurt
Spurtsieger
spurtstark
Spurtvermögen
Spurwechsel
Spurweite