Sprungkraft

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSprung-kraft (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zum Springen befähigende Kraft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Athlet Ausdauer Beweglichkeit Eleganz Präzision Schnelligkeit Technik Timing ausgleichen beeindrucken beweisen enorm gewaltig messen trainieren unglaublich verbessern wettmachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprungkraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat kräftige Beine, eine gute Sprungkraft zeichnet ihn aus.
Die Welt, 13.07.2002
In den technischen Disziplinen ist sie nicht besser geworden, nur in der Sprungkraft.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1996
Das war schon heftig, total nervig, auch wenn die Sprungkraft noch gestimmt hat.
Bild, 22.03.1999
Ich habe in diesem Sommer wirklich hart trainiert und meine Sprungkraft enorm verbessert.
Der Spiegel, 31.12.1990
Es ist auch schon vorgekommen, daß Schüler infolge ihrer großen Sprungkraft über das Pferd hinausflogen, ohne den Stütz mit den Händen zu erreichen.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 38
Zitationshilfe
„Sprungkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sprungkraft>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprungkasten
Sprunghügel
Sprunghöhe
Sprunghaftigkeit
sprunghaft
sprungkräftig
Sprunglatte
Sprunglauf
Sprungschanze
Sprungschicht