Sprintstrecke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSprint-stre-cke
WortzerlegungSprintStrecke
eWDG, 1976

Bedeutung

Sport Kurzstrecke in der Leichtathletik von 100 bis 400 Metern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sekunde Start klassisch kurz lang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprintstrecke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Jahr verzichtet er bei der WM auf die längere Sprintstrecke.
Die Welt, 27.08.2003
Sie stand daneben und dachte überhaupt nicht daran, die Sprintstrecke einzuführen.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.2003
Die beiden für die Sprintstrecken eingesetzten Starter waren völlig unfähig.
Die Zeit, 08.09.1961, Nr. 37
Zusammen mit einem zweiten Platz auf der Sprintstrecke bedeutete das genau wie für Brendel bei den Junioren die Führung in der Qualifikationsrangliste.
Der Tagesspiegel, 09.05.2005
Der entscheidendste Faktor beim Kurzstreckenlauf, besonders bei den Sprintstrecken ist der schnelle Start.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 48
Zitationshilfe
„Sprintstrecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sprintstrecke>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprintervierkampf
Sprinterstrecke
Sprinterrennen
Sprinter
sprinten
Sprit
Spritfresser
spritig
Spritpreis
Spritschleuder