Sportleben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSport-le-ben (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Tochter bekommt jetzt 15000 Euro, so viel, wie er in seinem ganzen Sportleben nicht verdient hat.
Die Zeit, 08.09.2004, Nr. 37
Als 1933 die Partei an die Macht kam, hat sie versucht, das gesamte Sportleben an sich zu ziehen.
o. A.: Einundsiebzigster Tag. Freitag, 1. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4749
Soweit Erziehung darauf Einfluß hat, wären die Ergebnisse aufs Sportleben anzuwenden.
Adorno, Theodor W.: Erziehung nach Auschwitz. In: Kadelbach, Gerd (Hg.) Erziehung zur Mündigkeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1973 [1966], S. 88
Sonst wird es große Einbrüche im Sportleben der Stadt Potsdam geben.
Der Tagesspiegel, 19.12.2003
Auf den Plakatbildern wird mit verlockenden Farben die frohe anregende Lieblichkeit des Sportlebens gezeigt.
Kropeit, Richard: Die Reklame-Schule, Berlin-Schöneberg: Kropeit 1907 [1906], S. 453
Zitationshilfe
„Sportleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sportleben>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportkupee
Sportklub
Sportklettern
Sportkleidung
Sportkleid
Sportlehrer
Sportler
Sportlerball
Sportlerheim
Sportlerideal