Sportfliegerei

WorttrennungSport-flie-ge-rei (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fliegen als sportliche Disziplin

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutschland, einst das klassische Land der Sportfliegerei, ist zu klein geworden.
Die Zeit, 22.09.1961, Nr. 39
So kann man durchaus auch heute noch einen Vergleich mit der deutschen Sportfliegerei der Vorkriegszeit wagen.
Die Zeit, 15.12.1949, Nr. 50
Da die Fluggesellschaften immer größere Flugzeuge einsetzten und zugleich die Sportfliegerei zurückgegangen sei, habe die Zahl der Flugbewegungen abgenommen.
Die Welt, 12.01.2002
Dennoch hat der Crash mitten im Wohngebiet die Diskussion um die Sicherheit der Sportfliegerei und um den Ausbildungsstand der Hobbypiloten erneut entfacht.
Der Tagesspiegel, 27.05.2001
Auf der Aero in Friedrichshafen, der europaweit größten Messe für Sportfliegerei, lernte Barbara Dörflein den Chef des litauischen Unternehmens Sportine Aviacija kennen.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004
Zitationshilfe
„Sportfliegerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sportfliegerei>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportflieger
Sportfischerei
Sportfischer
Sportfimmel
Sportfex
Sportflugzeug
Sportförderung
Sportforum
sportfreudig
Sportfreund