Sponsorengeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sponsorengeld(e)s
WorttrennungSpon-so-ren-geld (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akquise Ausbleiben Drittmittel Eintreiben Einwerben Einwerbung Fernsehrecht Fernsehzeit Fördermittel Kartenverkauf Millionenhöhe Mitgliedsbeitrag Sammeln Schachturnier Spende Ticketverkauf Werbeeinnahme Zuschauereinnahme akquirieren auftreiben ausbleibend ausgeblieben einsammeln eintreiben einwerben entgangen fehlend finanzieren gezahlt zugesagt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sponsorengeld‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen ausbleibender Sponsorengelder bei steigenden Kosten hatte Lenz die Parade in diesem Jahr abgesagt.
Bild, 27.12.2004
An Sponsorengeldern kamen, in guten Jahren, etwa 9000 Euro hinzu.
Die Zeit, 24.02.2003 (online)
Andernfalls müssten die gut versorgten Schulen einen Teil der Sponsorengelder abgeben.
Der Tagesspiegel, 22.02.2001
Er brachte auch wieder die nötigen Sponsorengelder bei, die in den Jahren zuvor geschwunden waren.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.1998
Das Interesse des Publikums ist groß, und entsprechend fließt jetzt viel deutsches Sponsorengeld.
Der Spiegel, 21.07.1997
Zitationshilfe
„Sponsorengeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sponsorengeld>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sponsoren
Sponsor
Sponsion
sponsieren
sponsern
Sponsorensuche
Sponsorenvertrag
Sponsoring
Sponsorschaft
spontan