Splitter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Splitters · Nominativ Plural: Splitter
Aussprache
WorttrennungSplit-ter
Wortbildung mit ›Splitter‹ als Erstglied: ↗Splitterbombe · ↗Splitterbruch · ↗Splitterbrötchen · ↗Splittergraben · ↗Splittergranate · ↗Splittergruppe · ↗Splitterpartei · ↗Splitterschutz · ↗Splitterunternehmen · ↗splitterfrei · ↗splitterig · ↗splittern · ↗splitternackt · ↗splittersicher · ↗splittrig
 ·  mit ›Splitter‹ als Letztglied: ↗Bombensplitter · ↗Gedankensplitter · ↗Glassplitter · ↗Granatensplitter · ↗Granatsplitter · ↗Holzsplitter · ↗Knochensplitter · ↗Steinsplitter
eWDG, 1976

Bedeutung

kleines, spitzes, flaches, von hartem Material abgesprungenes Stück, kleines Bruchstück
Beispiele:
die Splitter eines Glases
Splitter von Holz, Eisen, von einem Knochen, einer Granate
der Spiegel zerbrach, zerschellte in tausend (kleine) Splitter
die Vase, Schale brach in viele Splitter und Scherben
sich [Dativ] einen Splitter in den Finger (ein)stechen, stoßen
sich [Dativ] einen Splitter einreißen, einziehen
den Splitter entfernen, herausziehen
der Splitter eitert heraus
er war durch Splitter einer Granate, Bombe verwundet worden
sprichwörtlich er sieht den Splitter im fremden Auge, aber nicht den Balken im eigenen (= er beurteilt kleine Schwächen anderer hart, erkennt aber eigene große Fehler nicht)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Splitter · splittern · splitternackt · Gedankensplitter
Splitter m. ‘kleines abgespaltenes (Holz)stück, Span’. Seit dem 13. Jh. bezeugtes mhd. (md.) mnd. splitter ist eine Ableitung von dem zu ↗spleißen (s. d.) gehörenden Intensivum mnd. splitten ‘spalten’. Splitter wird durch Luther im Hd. bekannt und seit dem 17. Jh. allgemein üblich. splittern Vb. ‘(in kleine Stückchen) auseinanderbrechen, (sich) abspalten’ (16. Jh.), mnd. splitteren. splitternackt Adj. ‘völlig nackt’ (wie ein Baum mit abgespaltener Rinde für Gerberlohe?, s. ↗fasernackt), ‘ohne jede Hülle’ (17. Jh.), mnd. splitternāket (15. Jh.); dazu verstärktes splitterfasernackt (s. ↗Faser). Gedankensplitter m. dt. Ausdruck (1. Hälfte 20. Jh.) für ↗Aphorismus (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Split · Splitter · ↗Steinsplitter
Synonymgruppe
Bruchstück · ↗Schnitzel · ↗Span · Spanholz · ↗Speil · ↗Spleiß · Splitter · ↗Spreißel  ●  ↗Schiefer  ugs., österr., bair. · Schiefing  ugs., bair. · Speu  ugs., österr. · Speudel  ugs., österr. · Spältel  ugs., österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Spahl · Spänchen · kleiner Span  ●  Spandel  ugs.
Assoziationen
  • Holzspanwerkstoff · ↗Spanplatte
  • Flachpressplatte · ↗Spanplatte
  • Spankammer · Spanraum
  • Spanleitplatte · Spanleitstufe · Spanteiler
Synonymgruppe
Bruchstück · ↗Fragment · ↗Scherbe · Splitter · ↗Stück · ↗Teil · ↗Teilstück  ●  Scherbel  landschaftlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

ADSL-Modem Balken Bruchstück DSL-Modem Druckwelle Fensterscheibe Fragment Granat Granate Handgranat Kaleidoskop Mosaik Nagel Scherbe Splitter aufsammeln biographisch bohren durchbohren fetzen funkelnd herumfliegend scharfkantig umherfliegen umherfliegend winzig zerbersten zerfetzen zerspringen übersäen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Splitter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute habe ich den Himmel zerbrechen sehen wie Glas, Eiskristalle zerstäubt im Licht, winzige Splitter.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 323
Die Oberfläche ist erstaunlich glatt, kein Splitter bohrt sich beim Darüberstreichen in die Hand.
Die Welt, 15.12.2005
Ich habe diese Jahre in mir abgekapselt wie die Splitter in meinem Bein.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 23
Andächtig starrten sie dann den in die Tiefe sinkenden Splittern nach.
Die Zeit, 28.07.1949, Nr. 30
Vor acht Tagen war er noch so bei der Hand und seit drei Tagen wandern die Splitter.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 01.07.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Splitter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Splitter#1>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

Splitter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Splitters · Nominativ Plural: Splitter
WorttrennungSplit-ter
formal verwandt mitsplitten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Splitter · splittern · splitternackt · Gedankensplitter
Splitter m. ‘kleines abgespaltenes (Holz)stück, Span’. Seit dem 13. Jh. bezeugtes mhd. (md.) mnd. splitter ist eine Ableitung von dem zu ↗spleißen (s. d.) gehörenden Intensivum mnd. splitten ‘spalten’. Splitter wird durch Luther im Hd. bekannt und seit dem 17. Jh. allgemein üblich. splittern Vb. ‘(in kleine Stückchen) auseinanderbrechen, (sich) abspalten’ (16. Jh.), mnd. splitteren. splitternackt Adj. ‘völlig nackt’ (wie ein Baum mit abgespaltener Rinde für Gerberlohe?, s. ↗fasernackt), ‘ohne jede Hülle’ (17. Jh.), mnd. splitternāket (15. Jh.); dazu verstärktes splitterfasernackt (s. ↗Faser). Gedankensplitter m. dt. Ausdruck (1. Hälfte 20. Jh.) für ↗Aphorismus (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Split · Splitter · ↗Steinsplitter
Synonymgruppe
Bruchstück · ↗Schnitzel · ↗Span · Spanholz · ↗Speil · ↗Spleiß · Splitter · ↗Spreißel  ●  ↗Schiefer  ugs., österr., bair. · Schiefing  ugs., bair. · Speu  ugs., österr. · Speudel  ugs., österr. · Spältel  ugs., österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Spahl · Spänchen · kleiner Span  ●  Spandel  ugs.
Assoziationen
  • Holzspanwerkstoff · ↗Spanplatte
  • Flachpressplatte · ↗Spanplatte
  • Spankammer · Spanraum
  • Spanleitplatte · Spanleitstufe · Spanteiler
Synonymgruppe
Bruchstück · ↗Fragment · ↗Scherbe · Splitter · ↗Stück · ↗Teil · ↗Teilstück  ●  Scherbel  landschaftlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

ADSL-Modem Balken Bruchstück DSL-Modem Druckwelle Fensterscheibe Fragment Granat Granate Handgranat Kaleidoskop Mosaik Nagel Scherbe Splitter aufsammeln biographisch bohren durchbohren fetzen funkelnd herumfliegend scharfkantig umherfliegen umherfliegend winzig zerbersten zerfetzen zerspringen übersäen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Splitter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe diese Jahre in mir abgekapselt wie die Splitter in meinem Bein.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 23
Dabei würden ein paar abstehende Splitter die Musik noch besser machen.
Der Tagesspiegel, 22.11.2001
Später dürfte sie jedoch vom Splittern der eingeschlagenen Scheibe wach geworden sein.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.1999
Vor acht Tagen war er noch so bei der Hand und seit drei Tagen wandern die Splitter.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 01.07.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Er hat einen Splitter herausgeangelt und wirft ihn mir zu.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 233
Zitationshilfe
„Splitter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Splitter#2>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
splitten
Splitt
Spliss
Splintkäfer
Splintholzkäfer
Splitterbombe
Splitterbrötchen
Splitterbruch
splitterfasernackt
splitterfrei