Spitzwegerich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSpitz-we-ge-rich
eWDG, 1976

Bedeutung

Art des Wegerichs mit lanzettförmigen Blättern und Blütenstand in der Form einer kurzen Ähre

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brennessel Löwenzahn Salbei Schafgarbe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzwegerich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den 35-Jährigen ist der knisternde Spitzwegerich die ideale Ergänzung.
Der Tagesspiegel, 31.08.2003
Die gedörrten Blätter von Spitzwegerich geben gleichfalls eine prächtige Teepflanze ab gegen innere Verschleimung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 292
Ihr Gegenvorschlag - Spitzwegerich oder Sauerampfer - löste Schmunzeln und Diskussionen aus, setzte sich indes nicht durch.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1995
Zwei geführte Kräuterwanderungen mit Kochtipps - aus "Unkraut" wie Spitzwegerich und Löwenzahn lassen sich leckere Salate zubereiten.
Bild, 21.05.2004
Disteln und Klee, Löwenzahn, Brennesseln und Spitzwegerich werden bestenfalls gejätet, meistens jedoch mit hochgiftigen Unkrautvertilgern weggespritzt.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Spitzwegerich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spitzwegerich>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzturm
Spitzsäule
Spitzpocke
Spitzohr
spitznasig
spitzwinkelig
spitzwinklig
spitzzahnig
spitzzüngig
SPK