Spitzhacke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSpitz-ha-cke (computergeneriert)
WortzerlegungspitzHacke1
eWDG, 1976

Bedeutung

Hacke mit spitz zulaufendem Blatt, Picke
Beispiel:
Von früh bis spät hörte man das Hämmern der Spitzhacken [KretzerTimpe182]
bildlich
Beispiel:
diesem Haus droht die Spitzhacke (= dies Haus ist für den Abriß bestimmt)

Thesaurus

Synonymgruppe
Flachkreuzhacke · Spitzhacke  ●  ↗Krampen  österr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hammer Schaufel Spaten Säge graben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzhacke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu irgendeiner Zeit sind die Spitzhacken sicherlich einmal spitz gewesen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 69
Draußen stand im tiefen Dunkel eine Schar mit Spaten und Spitzhacken.
Brief von Max Bäßler vom Mai 1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 199
Den Altären rückten sie mit Spitzhacken zu Leibe, die Fresken überpinselten sie mit grauer Farbe.
Der Tagesspiegel, 18.06.2004
Vorsichtig schlugen sie mit Spitzhacken ins Eis auf dem Felsplateau.
Bild, 20.03.2002
Sie ließen sich Spitzhacken und Schaufeln aushändigen und kletterten in die Gräben.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 818
Zitationshilfe
„Spitzhacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spitzhacke>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
spitzhaben
Spitzglas
spitzgieblig
spitzgiebelig
Spitzgiebel
Spitzharfe
Spitzhaue
Spitzhörnchen
Spitzhut
spitzig