Spitzentuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSpit-zen-tuch
WortzerlegungSpitze2Tuch
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Tuch aus Spitze
Beispiel:
ein Spitzentuch […] das sie kleidsam um Kopf und Hals trug [FontanePetöfy30]
2.
Spitzentaschentuch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Königin Spitzentuch schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzentuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lange starrte sie mich an, ihre Blicke verschleierten sich, sie strich mit dem Spitzentuch über ihre tränenden Augen und verschwand.
Schnitzler, Arthur: Jugend in Wien, Eine Autobiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 40070
Jettchen hing ihr Spitzentuch seufzend fort und sah sich dabei sehnsüchtig in ihrem Zimmer um.
Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 150
Die Rätin tupft sich mit dem winzigen Spitzentuch bald die Augen, bald die Nase und umarmt wiederholt das »liebe Kindchen«.
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4505
Tamara knickt die Kissen und überdeckt ihr Werk mit einem Hauch von Spitzentüchern.
Die Zeit, 13.12.1963, Nr. 50
Rosafarbene und herzförmige Kissen, Rosengirlanden und Spitzentücher rahmen das Kind ein.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.1998
Zitationshilfe
„Spitzentuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spitzentuch>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzentreffen
Spitzentechnologie
Spitzenteam
Spitzentaschentuch
Spitzentänzerin
Spitzentüll
Spitzenüberwurf
Spitzenumhang
Spitzenuniversität
Spitzenverband