Spitzentaschentuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSpit-zen-ta-schen-tuch
WortzerlegungSpitze2Taschentuch
eWDG, 1976

Bedeutung

Taschentuch, das mit Spitze umrandet ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber nachsichtig behalf sich eine schwarzseidene Dame mit dem Spitzentaschentuch.
Die Zeit, 23.09.1960, Nr. 39
Ruth drückte sich ihr immer griffbereites Spitzentaschentuch in die Augenwinkel.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 415
Mit einem duftenden Spitzentaschentuch wischte sie letzte verkrustete Blutspuren von meinem Mund.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 116
Nun führte er den Knaben an der Hand, die Mutter folgte, ab und zu wischte sie mit ihrem weißen Spitzentaschentuch an den blauen, kurzsichtigen Augen.
Die Zeit, 04.10.1963, Nr. 40
In der Hand trägst du als Braut Brautstrauß und Spitzentaschentuch.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 286
Zitationshilfe
„Spitzentaschentuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spitzentaschentuch>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzentänzerin
Spitzentanz
Spitzenstürmer
Spitzenstunde
Spitzenstück
Spitzenteam
Spitzentechnologie
Spitzentreffen
Spitzentuch
Spitzentüll