Spitzensteuersatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spitzensteuersatzes · Nominativ Plural: Spitzensteuersätze
WorttrennungSpit-zen-steu-er-satz
Wortzerlegungspitzen-Steuersatz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absenken Absenkung Anhebung Eingangssatz Eingangssteuersatz Eingangsteuersatz Einkommen Einkommenssteuer Einkommensteuer Einkünfte Erhöhung Jahreseinkommen Körperschaftsteuer Körperschaftsteuersatz Mietpreisbremse Privateinkünfte Senkung Solidaritätszuschlag Solidarrente Sozialversicherungsbeitrag Spreizung Staatsquote Vermögensabgabe Vermögenssteuer Vermögensteuer abgesenkt absenken anheben gesenkt senken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzensteuersatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Handwerker, der im Jahr 60.000 bis 70.000 Euro übrig hat, zahlt schon den Spitzensteuersatz.
Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38
Dabei komme es vor allem auf einen niedrigeren Spitzensteuersatz an, als bislang geplant.
Die Welt, 27.05.2000
Aber was nützt ein hoher Spitzensteuersatz, der löchrig ist wie ein Schweizer Käse?
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1995
Dazu wird es auch eine Diskussion über den Spitzensteuersatz geben.
Der Spiegel, 15.04.1985
Entscheidend für den Verlauf der Kurve sind auch der Eingangssteuersatz (gegenwärtig 22 Prozent) und der Spitzensteuersatz von gegenwärtig 56 Prozent.
o. A. [wl.]: Steuerstrukturreform. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]
Zitationshilfe
„Spitzensteuersatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spitzensteuersatz>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzenstellung
Spitzensportler
Spitzensport
Spitzenspieler
Spitzenspiel
Spitzenstola
Spitzenstück
Spitzenstunde
Spitzenstürmer
Spitzentanz