Spionagezentrale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSpi-ona-ge-zen-tra-le · Spi-ona-ge-zent-ra-le · Spio-na-ge-zen-tra-le · Spio-na-ge-zent-ra-le
WortzerlegungSpionageZentrale
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

für die Spionage zuständige, sie veranlassende u. koordinierende Zentrale

Typische Verbindungen
computergeneriert

imperialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spionagezentrale‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sich dazu hergibt, im Auftrag westlicher Agenten und Spionagezentralen unseren Aufbau zu stören, unsere Wirtschaft zu sabotieren und zu lahmen, wird hart angepackt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]
Seit September residiert er in der Bürosuite im siebten Stock der Spionagezentrale in Langley, vor den Toren Washingtons.
Der Tagesspiegel, 20.11.2004
Unter den darunter nur 165 erfolgreichen Angriffen sei es einem Hacker gelungen, auf der Website einer taiwanischen Spionagezentrale die Fahne der Volksrepublik zu hissen.
Die Welt, 19.08.1999
Die HVA II war in der Spionagezentrale des Ostberliner Ministeriums für Staatssicherheit mit der Ausspähung der Bonner Parteien beauftragt gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1994
Sicher würde die Ostberliner Spionagezentrale viel darum geben, ihren Inhalt zu kennen.
Die Zeit, 02.09.1960, Nr. 36
Zitationshilfe
„Spionagezentrale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spionagezentrale>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spionageverdacht
Spionagetätigkeit
Spionagesoftware
Spionageroman
Spionagering
spionieren
Spioniererei
Spionin
spiral
Spiralbindung