Spionagetätigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spionagetätigkeit · Nominativ Plural: Spionagetätigkeiten
Aussprache
WorttrennungSpi-ona-ge-tä-tig-keit · Spio-na-ge-tä-tig-keit (computergeneriert)
WortzerlegungSpionageTätigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beweis Bundesrepublik DDR Diplomat Geheimdienst Hinweis Sowjetunion angeblich ausüben sowjetisch verurteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spionagetätigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine so einfache Erklärung für ihre Spionagetätigkeit erwartet auch niemand.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.1999
Professoren helfen auch beim Anwerben von ausländischen Studenten für die Spionagetätigkeit in ihren Heimatländern.
konkret, 1984
Sie sei erfolgt, nachdem es nicht gelungen sei, einen der Ausgewiesenen zur Spionagetätigkeit zugunsten Kubas zu veranlassen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Man kannte damals in England noch nicht das Ergebnis französischer Spionagetätigkeit in Deutschland.
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 140
Strafverschärfend wirkte sich nach Ansicht des Gerichts der lange Zeitraum der Spionagetätigkeit aus.
Die Welt, 30.09.2003
Zitationshilfe
„Spionagetätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spionagetätigkeit>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spionagesoftware
Spionageroman
Spionagering
Spionageprozeß
Spionageorganisation
Spionageverdacht
Spionagezentrale
spionieren
Spioniererei
Spionin