Spielerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spielerei · Nominativ Plural: Spielereien
Aussprache
WorttrennungSpie-le-rei (computergeneriert)
Wortzerlegungspielen-erei
Wortbildung mit ›Spielerei‹ als Letztglied: ↗Formspielerei · ↗Sprachspielerei
eWDG, 1976

Bedeutung

abwertend
1.
(fortwährendes) Spielen
Beispiel:
laß doch die Spielerei mit dem Bleistift!
2.
nicht ernst zu nehmende, nicht sinnvolle Betätigung, Zeitvertreib
Beispiele:
leider sah er in den Bastelarbeiten seines Sohnes nur müßige Spielerei
sie wollte eine richtige Arbeit, keine Spielerei
übertragen leicht zu bewältigende Aufgabe, Kleinigkeit
Beispiel:
warum quälst du dich damit, wenn das für ihn nur eine Spielerei ist?
3.
etw., das wie verspielt anmutet und ohne besonderen Wert und Nutzen ist
Beispiele:
ein einfach zu bedienendes Gerät ohne verwirrende technische Spielereien
Kleinplastiken ... Spielereien und Nichtigkeiten, wie sie dem Durchschnittsreisenden gefielen [I. KurzVanadis472]

Thesaurus

Synonymgruppe
Leichtigkeit · Spielerei · einfache Sache · einfachste Sache der Welt  ●  ↗(das) (reinste) Kinderspiel  fig. · (ein) Leichtes (für jemanden)  Hauptform · ↗(ein) Kinderspiel  ugs., fig. · (jemanden nur) ein Lächeln kosten  ugs., fig. · (nur ein) Klacks mit der Wichsbürste  ugs. · ↗(nur) (eine) Fingerübung  ugs. · ↗Klacks  ugs. · ↗Kleinigkeit  ugs. · ↗Pappenstiel  ugs. · ↗Pipifax  ugs. · ↗Sonntagsspaziergang  ugs., fig. · ↗Spaziergang  ugs., fig. · ein Leichtes  ugs. · eine meiner leichtesten Übungen  ugs., Redensart · kein Hexenwerk  ugs. · kein Kunststück  ugs. · keine Hexerei  ugs. · kleine Fische  ugs., fig. · wenn's weiter nichts ist ...  ugs., Spruch
Assoziationen
  • anstandslos · ↗einfach · ↗mühelos · ohne Probleme · ohne Schwierigkeiten · ↗reibungslos · ↗störungsfrei · ↗umstandslos · unaufwändig  ●  ↗klaglos  österr. · ↗problemlos  Hauptform · wie am Schnürchen  ugs. · wie ein Glöckerl  ugs., österr. · wie geschmiert  ugs.
  • (sehr) einfach · ↗(sehr) leicht · ganz einfach · ganz leicht · jedes Kind kann das · keine Kunst (sein) · ↗simpel · so einfach wie eins und eins ist zwei · spielend einfach · supereinfach · ↗trivial · ↗unschwer  ●  ↗kinderleicht  Hauptform · mit dem kleinen Finger  fig. · nichts leichter als das!  Spruch · (etwas) im Stehen auf der Treppe erledigen  ugs., selten · babyeinfach  ugs. · babyleicht  ugs. · ein Leichtes (sein)  geh. · ich bin jahrelang ... gewesen  ugs. · jeder Idiot kann das  derb · kein Hexenwerk  ugs., fig. · keine Hexerei  ugs., fig. · nicht allzu viel dazu gehören (zu)  ugs. · nichts dabei sein  ugs. · pille-palle  ugs.
  • Spiel · spielerische Betätigung
  • leichthin · ↗lässig · mit Leichtigkeit · mit leichter Hand · mit routinierter Gelassenheit · mit spielerischer Leichtigkeit · ohne Anstrengung · ohne die geringste Mühe · ohne jede Anstrengung · ↗spielerisch · ↗unangestrengt  ●  aus dem Handgelenk  fig. · mit dem kleinen Finger  fig. · ↗mühelos  Hauptform · (immer) locker vom Hocker  ugs., Spruch · aus dem Effeff  ugs. · im Schlaf  ugs., fig. · mal eben so  ugs. · mit links  ugs.
  • (ein) leichtes Spiel · (eine) einfache Sache · keine (allzu) große Herausforderung  ●  ↗Heimspiel  fig.
  • Bagatelle · ↗Banalität · ↗Belanglosigkeit · ↗Geringfügigkeit · ↗Kleinigkeit · ↗Lappalie · ↗Nebensache · ↗Nebensächlichkeit · ↗Nichtigkeit · ↗Petitesse · Unwichtiges · ↗Unwichtigkeit · keine große Geschichte · keine große Sache  ●  Sturm im Wasserglas  fig. · ↗Fliegenschiss  derb, fig. · ↗Kiki  ugs. · ↗Kinkerlitzchen  ugs. · ↗Kleckerkram  ugs. · Kleinkleckerkram  ugs. · ↗Kleinkram  ugs. · ↗Marginalie  geh. · ↗Peanuts  ugs., engl. · ↗Pillepalle  ugs. · ↗Pipifax  ugs. · ↗Quisquilien (Plur., lat.)  geh. · Schnullibulli  ugs. · Tüddelkram  ugs., norddeutsch, variabel
  • (sich) nicht anstrengen (müssen) · (sich) nicht anzustrengen brauchen · leichtes Spiel haben (mit)  ●  mit links machen  ugs.
  • (etwas) mühelos (tun) · ↗(jemandem) leichtfallen · ↗(jemandem) liegen · begabt sein (für)
  • (ist) schon passiert  ugs. · schon erledigt  ugs.
Synonymgruppe
(die) Sache nicht weiter (voran) bringen · ↗Getändel · Spielerei · harmloses Geplänkel  ●  Ringelpiez mit Anfassen  ugs.
Assoziationen
  • (sich) erübrigen · Muster ohne Wert · die Mühe nicht wert · ↗fruchtlos · nichts wert · ↗nutzlos · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · unnotwendig · ↗unnötig · ↗unnütz · ↗wertlos · zu nichts nutze · zu nichts nütze · ↗zwecklos · ↗überflüssig  ●  sinn- und zwecklos  Hauptform · (den/die/das) kannst du in der Pfeife rauchen  ugs., fig. · (sich etwas) schenken können  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · ↗akademisch  geh. · der Mühe nicht wert  geh. · entbehrenswert  geh. · ↗entbehrlich  geh. · ↗müßig  geh. · nicht der Mühe wert  geh. · nichts bringen  ugs. · ↗verzichtbar  geh. · überflüssig wie ein Kropf  ugs.
  • Blümchensex · Kuschelsex

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mätzchen Schnörkel abtun albern amüsant artistisch esoterisch formal formalistisch grafisch intellektuell kindisch mathematisch modisch multimedial müßig neckisch nett nutzlos optisch parteitaktisch postmodern selbstverliebt semantisch surrealistisch taktisch technisch typographisch unnütz visuell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielerei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Genre entsprechend halten sie sich mit visuellen Spielereien zurück.
Der Tagesspiegel, 23.10.2003
Eher kommt mir das vor wie eine kühle Spielerei mit Formen.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2001
Mir kommt das alles wie unzulänglichste Spielerei vor, und ich stehe dem Ernst völlig fatalistisch gegenüber.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 9
Und es handelt sich dabei doch keineswegs um eine praktisch belanglose Spielerei mit Begriffen.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 45
Sie kann mit kleinen modischen Spielereien nötigenfalls aufgelockert oder ergänzt werden.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 22
Zitationshilfe
„Spielerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spielerei>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielerberater
Spieler
spielentscheidend
Spielende
spielend
Spielerfrau
Spielergehalt
Spielergewerkschaft
Spielerin
spielerisch