Spezialpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSpe-zi-al-pa-pier
Wortzerlegungspezial-Papier
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Spezialglas

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Reihe erstklassiger Spezialpapiere war überdurchschnittlich unter Druck geraten, weil sich zur rechten Zeit kein Käufer fand, der bereit war, das Angebot aufzunehmen.
Die Zeit, 09.12.1960, Nr. 50
Tintendrucker gibt es deutlich preiswerter, doch fallen hernach beachtliche Kosten für Tinte und Spezialpapiere an.
C't, 2001, Nr. 24
Hauptgründe waren veraltete Maschinen und der ständige Mangel an Spezialpapieren.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 80
Später setzte sich auf Käufe in Spezialpapieren eine Erholung durch, die noch schärfer zum Ausdruck kam, als sich starkes Deckungsbedürfnis einstellte.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 08.03.1920
Die Firma produziert heute unter anderem Spezialpapiere für Bibeln und Zigaretten.
Die Welt, 23.06.2005
Zitationshilfe
„Spezialpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Spezialpapier>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spezialobjektiv
Spezialmittel
Spezialmischung
Spezialmaschine
Spezialliteratur
Spezialprävention
Spezialpreis
Spezialprodukt
Spezialprogramm
Spezialschiff