Speisehalle

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSpei-se-hal-le (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war eine Zeitlang öffentliche Speisehalle, und ich glaube, das ist wohl seine ursprüngliche Bestimmung.
Die Zeit, 24.08.1990, Nr. 35
Anderswo bieten solche kleinen Speisehallen ein Dutzend verschiedener Gerichte an.
Die Zeit, 15.03.1996, Nr. 12
Biergärten, riesige Speisehallen und Vergnügungsetablissements künden vom neuen großstädtischen Lebensgefühl.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.2003
Insassen reinigten Straßen, legten Gärten an, bauten einen Kinderhort, eine Speisehalle und ein Kaffeehaus.
Die Welt, 20.07.1999
Man aß in Tel Josef in der großen Speisehalle und konnte sich außerhalb der Zeiten in der Küche jederzeit bedienen.
Der Tagesspiegel, 10.01.2004
Zitationshilfe
„Speisehalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Speisehalle>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speisegaststätte
Speisefolge
Speisefisch
Speisefett
Speisefarbe
Speisehaus
Speisekammer
Speisekarte
Speisekartoffel
Speisekasten