Speisegaststätte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSpei-se-gast-stät-te
WortzerlegungSpeise1Gaststätte
eWDG, 1976

Bedeutung

Gaststätte, in der warme und kalte Speisen angeboten werden

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Gasthaus · ↗Gasthof · ↗Gaststätte · ↗Gastwirtschaft · ↗Lokal · ↗Restaurant · Speisegaststätte · ↗Speisewirtschaft · ↗Wirtschaft · ↗Wirtshaus  ●  (der) Grieche (Italiener, Türke...)  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rauchverbot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Speisegaststätte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An einem der Seitenflügel entdecken wir die längst verblichene Aufschrift "Speisegaststätte".
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002
Die Anfertigung und Hauslieferung von Kalten Buffets ist ein besonderes Highlight der kleinen Speisegaststätte.
Der Tagesspiegel, 16.02.2003
Zu den versorgungswichtigen Betrieben gehören in erster Linie Speisegaststätten, Gemeinschaftsverpflegungsbetriebe und die für den Berufsreiseverkehr notwendigen Hotels.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Zwar sollte zum Schutz von Familien das strikte Rauchverbot in Speisegaststätten aufrecht erhalten werden.
Die Zeit, 10.03.2008 (online)
Aber auch mit den Prospekten »Der Fisch in der neuzeitlichen Küche« und »Der Fisch in der Speisegaststätte« wurde geworben.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 96
Zitationshilfe
„Speisegaststätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Speisegaststätte>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speisefolge
Speisefisch
Speisefett
Speisefarbe
Speiseerbse
Speisehalle
Speisehaus
Speisekammer
Speisekarte
Speisekartoffel