Sozialstruktur

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSo-zi-al-struk-tur (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Gesellschaft · ↗Gesellschaftsstruktur · ↗Gesellschaftssystem · Sozialstruktur
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bezirk Doppelgesicht Kiez Quartier Stadtteil Verbesserung Veränderung Wandel Wandlung Zerstörung archaisch ausgewogen bestehend epochal gewachsen intakt komplex ländlich problematisch stabilisieren ungünstig veraltet verscheiden verschlechtern verändern verändert zerstören Ökonomie überholt überkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialstruktur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lohnt sich hier nicht die Expansion, auch wegen der schwachen Sozialstruktur?
Die Zeit, 06.08.2012 (online)
Bauer warb hingegen für ein gemeinsames Miteinander und eine gut durchmischte Sozialstruktur.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.1996
In gleicher Weise sind die Träger der sich aus dem E. ergebenden wirtschaftlichen und sozialen Funktionen charakteristisch für die jeweilige Sozialstruktur.
Locher, G. W.: Eigentum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7362
Jedenfalls begann die quecksilbrige Beweglichkeit des Geldes auch die Sozialstruktur beweglich zu machen.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 26
Die Sozialstrukturen der Stadt verhindern offenbar die vollständige Harmonie mit der Natur.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 442
Zitationshilfe
„Sozialstruktur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sozialstruktur>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialstatus
sozialstatistisch
Sozialstatistik
Sozialstation
Sozialstandard
Sozialstrukturanalyse
sozialstrukturell
Sozialsystem
Sozialtarif
Sozialtechnologie