Sozialgericht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sozialgericht(e)s · Nominativ Plural: Sozialgerichte
WorttrennungSo-zi-al-ge-richt
WortzerlegungsozialGericht2

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsgericht Bundessozialgericht Finanzgericht Invalidenstraße Kammer Klage Klageflut Landessozialgericht Musterklage Musterverfahren Panzermine Präsidentin Rechtsprechung Rechtsweg Richterin Sonderrolle Urteil Verwaltungsgericht Zusammenlegung abweisen einklagen einreichen erstreiten erwirken klagen ober urteilen zusammenlegen zusprechen überlasten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialgericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt laufen am Sozialgericht rund 5000 solcher Verfahren, knapp 4000 stammen aus diesem Jahr.
Der Tagesspiegel, 14.12.2000
Auch nach dem alten Gesetz hätte kein Sozialgericht die Tätigkeit als unternehmerisch anerkannt.
Die Welt, 12.03.1999
Ist es noch sinnvoll, auf die Entscheidung der Sozialgerichte zu warten?
Die Zeit, 13.01.1986, Nr. 02
Kürzlich hat das Sozialgericht Würzburg entschieden, daß Patienten, die ohne kassenärztliche Einweisung in ein Krankenhaus gehen, die Kosten selbst bezahlen müssen.
o. A. [cu]: Selbsteinweisung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Weil auch Streitfälle des Kassenarztrechts zur Kompetenz der Sozialgerichte gehören, wollen die bayerischen Ortskrankenkassen gegen Professor Sewering dort Klage erheben.
o. A. [thi.]: Sozialgericht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Zitationshilfe
„Sozialgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sozialgericht>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sozialgeographisch
Sozialgeographie
sozialgeografisch
Sozialgeografie
Sozialgefüge
Sozialgerichtsbarkeit
Sozialgeschichte
sozialgeschichtlich
Sozialgesetz
Sozialgesetzbuch