Sowjetmacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSo-wjet-macht · Sow-jet-macht
Wortzerlegungsowjet-Macht
eWDG, 1976

Bedeutung

historisch die von den Sowjets ausgeübte Macht
Beispiel:
Überall errichteten die Arbeiter, Bauern und Soldaten unter Führung der Bolschewiki die Sowjetmacht [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung6,12]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbau Aufstand Elektrifizierung Elektrizität Errichtung Feind Kommunismus Organ Sozialismus Sturz Symbol Wiederherstellung Zentrum Zerfall Zusammenbruch anerkennen errichten gleichsetzen jung stützen zusammenbrechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sowjetmacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst nach dem Ende der Sowjetmacht gingen diese Männer mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit.
Die Zeit, 18.02.1999, Nr. 8
Hier sitzt seit den frühen Tagen der Sowjetmacht die Geheimpolizei.
Die Welt, 27.09.2002
Die alten Spezialisten sind für die junge Sowjetmacht notwendig, sie sind eine Brücke.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 406
Der kalte Krieg gegen die Sowjetmacht gab Hitlers alter Garde eine neue Chance.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 44
Im Oktober hatten sie für die Sowjetmacht gekämpft, und danach übernahmen sie den Schutz des Smolny.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 408
Zitationshilfe
„Sowjetmacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sowjetmacht>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sowjetliteratur
sowjetisieren
sowjetisch
Sowjetdemokratie
Sowjetbürger
Sowjetmensch
Sowjetologie
Sowjetregierung
Sowjetrepublik
Sowjetrusse