Sonnenschutz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSon-nen-schutz
WortzerlegungSonneSchutz
Wortbildung mit ›Sonnenschutz‹ als Erstglied: ↗Sonnenschutzcreme · ↗Sonnenschutzcrème · ↗Sonnenschutzöl
eWDG, 1976

Bedeutung

Vorrichtung zum Schutz gegen Sonne

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fenster Haut Hut Kleidung Kopf Regenschirm Rolladen Seitenscheibe achten auftragen ausreichend außenliegend benutzen dienen innenliegend integriert nachempfinden natürlich textil vergessen wirksam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber mein wichtigster Rat ist: Bringen sie einen guten Sonnenschutz mit.
Die Zeit, 16.06.2005, Nr. 25
Schon eine einmalige Anwendung schafft wirksamen Sonnenschutz für den ganzen Tag.
Bild, 07.07.1999
In den ersten Tagen nach dem Bepflanzen ist Sonnenschutz zweckmäßig.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 83
Er ließ sich auf den Beifahrersitz fallen und klappte den Sonnenschutz herunter.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 162
Nur bei Wanderfahrten darf ein Sonnenschutz für den Kopf nicht vergessen werden.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 243
Zitationshilfe
„Sonnenschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sonnenschutz>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnenschirm
Sonnenscheindauer
Sonnenscheinautograph
Sonnenscheinautograf
Sonnenschein
Sonnenschutzcreme
Sonnenschutzglas
Sonnenschutzkrem
Sonnenschutzkreme
Sonnenschutzmittel