Sonnenrose, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSon-nen-ro-se (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

landschaftlich Sonnenblume

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diesem Glase kehrt das gleiche Rankenmotiv wieder: Blüten, Sonnenrosen und Vögel bereichern die freien Flächen zwischen den großen C-förmig geschwungenen Ranken.
Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 57
Von den strahlenblütigen Korbblütlern (Sonnenrose) sind Gänseblümchen, Wucherblume und die Kamillenarten weit verbreitet und allgemein bekannt.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 108
Zitationshilfe
„Sonnenrose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sonnenrose>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnenröschen
Sonnenrollo
sonnenreich
Sonnenreflex
Sonnenralle
Sonnenscheibe
Sonnenschein
Sonnenscheinautograf
Sonnenscheinautograph
Sonnenscheindauer