Sommerschuh, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sommerschuh(e)s · Nominativ Plural: Sommerschuhe
Aussprache
WorttrennungSom-mer-schuh
WortzerlegungSommerSchuh
eWDG, 1976 und DWDS, 2016

Bedeutung

meist offener, leichter Schuh, der an warmen und trockenen Sommertagen getragen wird Quelle: DWDS, 2016
Beispiel:
ein leichter Sommerschuh

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sandale

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sommerschuh‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Preiswerte Sommerschuhe aus stornierten Asien-Aufträgen gibt es noch in großer Auswahl zu günstigen Preisen.
Die Welt, 11.10.1999
Er trägt eine graue Hose, beige Sommerschuhe und eine hellgraue Bundjacke.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.1999
In Deutschland ist das Verhältnis zum Sommerschuh seit je gespalten.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Ria Sommerschuh, Chefin des Fremdenverkehrsvereins, hat ebenfalls Probleme mit der von Grützmacher geführten Verwaltung.
Der Tagesspiegel, 19.08.2001
Sommerschuhe werden auf Leisten oder Spanner gegeben und mit alten Strumpflängen oder genähten Stoffhüllen vor Staub geschützt.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 320
Zitationshilfe
„Sommerschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sommerschuh>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sommerschnitt
Sommerschlussverkauf
Sommerschloss
Sommerschlaf
Sommersandalette
Sommerschule
Sommersemester
Sommersitz
Sommerskigebiet
Sommersmog