Skandalaffäre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSkan-dal-af-fä-re
WortzerlegungSkandalAffäre
Ungültige SchreibungSkandalaffaire
Rechtschreibregeln§ 20 (2)
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
Der Prozeß ... hat sich inzwischen als eine der größten politischen Skandalaffären der Nachkriegszeit in Westdeutschland herausgestellt [Tageszeitung1955]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man wundere sich auch darüber nicht, denn die Skandalaffäre ist viel eher ein schlechter Kriminalroman.
Die Zeit, 09.12.1960, Nr. 50
In Amerika ist ITT in Skandalaffären von ebenfalls gigantischen Ausmaßen verwickelt.
Die Zeit, 12.10.1973, Nr. 42
Bisher ist nicht bekannt, daß er persönlich in Skandalaffären verwickelt ist, jedoch soll dies für viele seiner Familienglieder und Freunde zutreffen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Fräulein Lewinsky, Ex-Praktikantin im Weißen Haus mit blauem Kleid, hat ihre Skandalaffäre mit Bill Clinton in schlechter Erinnerung.
Die Welt, 24.08.2001
Eine Skandalaffäre ersten Ranges zieht die St. Louiser Weltausstellung nach sich.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1905
Zitationshilfe
„Skandalaffäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Skandalaffäre>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Skandal
Skalpierung
skalpieren
Skalpell
Skalp
Skandalaffäre
Skandalblatt
Skandälchen
Skandalchronik
Skandalgeschichte