Simultaneum

WorttrennungSi-mul-ta-ne-um (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich gemeinsames Nutzungsrecht verschiedener Konfessionen an kirchlichen Einrichtungen

Thesaurus

Synonymgruppe
Simultaneum · ↗Simultankirche · paritätische Kirche
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allmählich griff ein friedliches Nebeneinander der beiden Konfessionen (»Simultaneum«) Platz.
Heyden, H.: Pommern. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26686
In der Einführung wird die Bedeutung des Begriffs Simultaneum dargelegt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 896
Zitationshilfe
„Simultaneum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Simultaneum>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Simultaneität
Simultandolmetscher
Simultandolmetschen
Simultandarstellung
Simultanbühne
Simultanimpfung
Simultanität
Simultankirche
Simultanpartie
Simultanschach