Sigrist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSi-grist (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schweizerisch Kirchendiener, Messdiener, Küster
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sakrament · sakra · sackerment · sapperment · sackerlot · sapperlot · sakral · Sacra · Sakristan · Sigrist · Sakristei · sakrosankt
Sakrament n. von Christus eingesetzte Handlung, bei der den Gläubigen nach ihrer Überzeugung durch ein sichtbares Zeichen göttliche Gnade zuteil wird, auch das sichtbare Zeichen, das ‘Gnadenmittel’ (Hostie, Wein, Öl) selbst, mhd. sacrament (besonders ‘Abendmahl, konsekrierte Hostie’), entlehnt aus gleichbed. kirchenlat. sacrāmentum, älter und biblisch ‘religiöses Geheimnis’, lat. ‘feierliche Verpflichtung (z. B. zum Kriegsdienst), Eid’, einer Bildung zu lat. sacrāre ‘einer Gottheit weihen, widmen, heilig, unsterblich machen’ (vgl. lat. sacer ‘heilig, geweiht’). Aus der Verwendung des Wortes in Beteuerungs- und Schwurformeln entwickelt sich Sakrament, zumal in der interjektionalen Verkürzung (obd.) sakra und den Zersprechungen sackerment, sapperment seit dem 16. Jh. zum derben Ausdruck des Erstaunens oder der Entrüstung. Dazu sackerlot Interjektion Ausruf des Erstaunens, der Verwünschung, des Zornes, entlehnt (17. Jh.) aus frz. sacrelotte, einer euphemistischen Bildung nach frz. sacredieu (entstellt auch sacrebleu), aus sacré nom (de Dieu) ‘geheiligter Name (Gottes)’; zu frz. sacré Part. Prät. von sacrer ‘weihen, heiligen’ (lat. sacrāre, s. oben). In abermaliger Entstellung sapperlot (17. Jh.), erweitert Botz schlapperloth (s. ↗potz); nach frz. saperlotte. sakral Adj. ‘Religiöses, den Kult, Gottesdienst betreffend’ (Mitte 19. Jh.), Neubildung zu Sacra Plur. ‘Heiligtümer, heilige Gegenstände und Handlungen’ (16. Jh.), Übernahme von gleichbed. lat. sacra Plur., zu lat. sacrum n. ‘Heiligtum, heilige, gottesdienstliche Handlung’, einer Substantivierung von lat. sacer (s. oben). Von kirchenlat. sacrum ‘Gottesdienst’ sind abgeleitet Bezeichnungen für ‘Kirchendiener, Küster’ wie Sakristan m. entlehnt (15. Jh.) aus gleichbed. mlat. sacristanus, und älteres Sigrist m. (noch landschaftlich), asächs. sigiristo, mhd. sigrist(e), entlehnt aus mlat. sacrista m. Sakristei f. ‘Nebenraum einer Kirche zum Umkleiden für den Geistlichen und zur Aufbewahrung kirchlicher Geräte’, mhd. sacristīe (13. Jh.), aus gleichbed. mlat. sacristia, älter auch ‘Amt des Kirchendieners’ (zu mlat. sacrista ‘Kirchendiener’, von lat. sacer, s. oben). sakrosankt Adj. ‘hochheilig, unverletzlich, unantastbar’ (Mitte 17. Jh.), aus gleichbed. lat. sacrōsānctus, einer verstärkenden Zusammensetzung von lat. sacer (s. oben) mit lat. sānctus ‘heilig, unverletzlich, unantastbar’ (s. ↗Sankt). Anfangs in dt. Texten mit lat. Flexion.

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Kirchendiener · ↗Kirchner · ↗Küster · ↗Sakristan  ●  ↗Mesmer  österr. · ↗Mesner  österr. · ↗Messner  österr. · Siegrist  schweiz. · Sigrist  schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Opfermann  ●  Offermann  niederdeutsch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Herr Sigrist, mit seiner letzten Kraft, antwortet, so, so.
Die Zeit, 24.02.2005, Nr. 09
Und es sind noch nicht einmal zivilrechtliche Ansprüche ausgeschlossen ", sagte Sigrist.
Die Welt, 06.09.2002
Zuvor muss er mit seinem Kollegen Markus Gertsch (Ernst C. Sigrist) noch einen Mord in der Eishockey-Szene aufklären.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2002
Am Damenlauf beteiligten sich viele Vertreterinnen des schönen Geschlechts, und es gelang Fräulein Rosa Sigrist, den ersten Preis zu erringen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1909
So dachten auch Irina Grosch und Edgar Sigrist - bis sie am vergangenen Montag auf dem Weihnachtsmarkt an der Alexanderstraße des Gegenteils belehrt wurden.
Der Tagesspiegel, 15.12.2001
Zitationshilfe
„Sigrist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sigrist>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Signum
Signorino
Signorina
Signorie
Signoria
Sigrune
Sigurim
Sikahirsch
Sike
Sikh