Siegesrausch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSie-ges-rausch
WortzerlegungSiegRausch
eWDG, 1976

Bedeutung

gehoben Freudenrausch eines Siegers

Thesaurus

Synonymgruppe
Siegesrausch · ↗Siegestaumel · ↗Triumph · ↗Triumphgefühl
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

verfliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Siegesrausch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Siegesrausch hält sich in Grenzen, denn es ist schwer, aus dem Erfolg eine stabile Koalition zu zaubern.
Der Tagesspiegel, 21.10.2001
Als ich nach Beth David zurückkam, schwelgte die Stadt im Siegesrausch.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 362
Nichts hätte den Tschechen in der Zips mehr schaden können als ihr erster Siegesrausch.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 06.03.1920
Doch außerhalb des Moseltals ist die Wahrnehmung des Trierer Siegesrausches gering.
Die Welt, 21.01.2004
Doch als Hopper nach Hollywood heimkehrte, noch voll im Siegesrausch, begegnete man ihm wie einem toten Mann.
Der Spiegel, 19.09.1988
Zitationshilfe
„Siegesrausch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Siegesrausch>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siegespreis
Siegespodest
Siegesparade
Siegespalme
Siegesnachricht
Siegesruf
Siegessäule
Siegesserie
siegessicher
Siegesstimmung