Siedlungsentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Siedlungsentwicklung · Nominativ Plural: Siedlungsentwicklungen
WorttrennungSied-lungs-ent-wick-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

nachhaltig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Siedlungsentwicklung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf der anderen Seite können wir natürlich auch nicht die Augen verschließen vor Siedlungsentwicklungen der letzten 30 Jahre.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.2000
Deutliche Übereinstimmung zwischen den großen Fraktionen gibt es hingegen bei den Zielen für die künftige Siedlungsentwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1995
Außerdem sei es Aufgabe der Raumordnungsminister, für eine vernünftige Siedlungsentwicklung zu sorgen.
Die Welt, 02.10.2000
Beispiele dafür werden bundesweit mit Stolz als Modelle "nachhaltiger", zukunftsfähiger Siedlungsentwicklung präsentiert.
Die Welt, 23.09.2000
Die Siedlungsentwicklung ist durch Zuordnung und Mischung der unterschiedlichen Raumnutzungen so zu gestalten, daß die Verkehrsbelastung verringert und zusätzlicher Verkehr vermieden wird.
o. A.: Raumordnungsgesetz (ROG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Siedlungsentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Siedlungsentwicklung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Siedlungsdichte
Siedlungsbau
Siedlungsarchäologie
Siedlungsabfall
Siedlung
Siedlungsfläche
Siedlungsform
Siedlungsforschung
Siedlungsgebiet
Siedlungsgeschichte